AGB Offene Seminare

AGB Offene Seminare

Anmeldung

Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine schriftliche Buchungsbestätigung per E-Mail. Sollte die Veranstaltung ausgebucht sein, melden wir uns umgehend.

Drei Wochen vor Seminarbeginn erhalten Sie die Einladung zum Seminar über die Online-Plattform ime Lernwelt per E-Mail und die Rechnung per Briefpost. In die Plattform stellen wir Arbeitsmaterialien und Informationen zum Seminar ein. Wir erstellen ein Nutzerkonto für Sie und pflegen Vor- und Nachname sowie E-Mail-Adresse in das System ein. Sie erhalten eine E-Mail mit Login-Daten. Der Zugang zur ime-Lernwelt ist bis sechs Wochen nach dem Seminar nutzbar. Ihre personenbezogenen Daten werden dann gelöscht.

Teilnehmerzahl

Um ein effektives Arbeiten im Seminar und ein individuelles Eingehen des Seminarleiters auf jede Teilnehmerin und jeden Teilnehmer zu ermöglichen, ist der Teilnehmerkreis generell begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Seminargebühr

Die Seminargebühren beinhalten die Seminarunterlagen sowie Pausensnacks, Getränke im Seminarraum und ein Mittagessen an allen vollen Seminartagen.

Hotelreservierung auf Wunsch

ime Seminare finden i.d.R. in einem Tagungshotel statt. Falls Sie im Tagungshotel übernachten möchten, reserviert ime für Sie gern ein Zimmer aus dem Zimmerkontingent (ab Vorabend oder ab dem 1. Seminartag). Teilen Sie Ihren Reservierungswunsch mit Ihrer Seminarbuchung, möglichst aber bis 4 Wochen vor dem Seminar mit. Die Hotelrechnung begleicht der Teilnehmer am Abreisetag direkt im Hotel. Ein Vertragsverhältnis über die Hotelleistung kommt ausschließlich zwischen dem Teilnehmer und dem Hotel zustande.

Absage von Seminaren

ime behält sich vor, ein Seminar bei Nicht-Erreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 3 Wochen vor Beginn abzusagen. Wir empfehlen, vor der Zusage eines Seminars keine nicht-stornierbaren Reise- und Hotelbuchungen zu tätigen, da wir in diesem Fall keine Kosten erstatten.

Bei Erkrankung der Trainerperson oder höherer Gewalt behalten wir uns vor, auch ein bereits zugesagtes Seminar kurzfristig abzusagen. Bereits entrichtete Seminargebühren und nicht-stornierbare Reisekosten werden zurückerstattet. Weitere Haftungs- und Schadenersatzansprüche sind ausgeschlossen, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit unsererseits vorliegt.

Stornierung und Umbuchung

Sollten Sie nicht am Seminar teilnehmen können, entstehen Ihnen bei schriftlicher Vorlage der Stornierung bis 28 Tage vor Seminarbeginn keine Kosten (dabei wird der 1. Seminartag nicht mitgerechnet). Bei einer Stornierung danach bis 14 Tage vor Seminarbeginn werden 50% der Seminargebühr berechnet. Bei einer Stornierung in den letzten beiden Wochen vor Seminarbeginn wird die gesamte Seminargebühr berechnet. Keinerlei Kosten entstehen, wenn Sie einen Ersatzteilnehmer in das Seminar entsenden.
Eine Umbuchung ist bis 28 Tage vor Seminarbeginn kostenfrei, danach fällt eine Gebühr von 20% der jeweiligen Seminargebühr an (jedoch maximal 500,- €).

Seminarablauf

ime Seminare beginnen um 9.00 Uhr und enden gegen ca. 17.00 Uhr. Die Seminare der Kategorie NINE TO SIX finden von 9.00 – 18.00 Uhr statt. Über weitere Ausnahmen informieren wir Sie. Innerhalb des Seminars wird der Zeitplan mit den Teilnehmern abgestimmt. Details im Ablauf des Programms sowie der Einsatz der angekündigten Dozenten können aus wichtigen Gründen unter Wahrung des Gesamtcharakters und des hohen Qualitätsstandards der ime-Seminare geändert werden.

Datenschutzhinweis

Datenschutzhinweis:
Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist ime, Institut für Management-Entwicklung der GWP Gesellschaft mbH für Weiterbildung und Personalmanagement, Sunderweg 4 – 33649 Bielefeld – Telefon 0521 94206-0, Telefax: 0521 94206-20, E-Mail: info@ime-seminare.de.
Den Datenschutzbeauftragten können Sie über die E-Mail-Adresse datenschutz@ime-seminare.de unter dem Stichwort „Datenschutz“ erreichen.
Die personenbezogenen Daten des Auftragsgebers und der Teilnehmer werden für die Vertragsabwicklung elektronisch verarbeitet. Die mit der Anmeldung einhergehenden Daten werden grundsätzlich unter Beachtung der Datenschutzbestimmungen gespeichert.

Bei einer Vertragsanbahnung bzw. zur Vertragserfüllung bei schriftlichen, telefonischen oder elektronischen (E-Mail, Fax) Bestellungen verarbeitet ime folgende personenbezogenen Daten des Auftraggebers:

  • Stammdaten, Kontaktdaten des Unternehmens, der Behörde, der Organisation (z. B. Firmenname, Anschrift der Firma, Telefonnummer, Faxnummer)
  • ggf. Ansprechpartner (z. B. Vor- u. Nachname, Telefonnummer mit Durchwahl, geschäftliche E-Mail-Adresse, Abteilung, Funktion im Unternehmen, private E-Mail-Adresse, wenn der Ansprechpartner dies wünscht)
  • Teilnehmerdaten von Seminarteilnehmern (z. B. Vor- u. Nachname, Telefonnummer mit Durchwahl, geschäftliche E-Mail-Adresse, Abteilung, Funktion im Unternehmen, private E-Mail-Adresse, wenn der Teilnehmer dies wünscht)
  • Auftragshistorie und Informationen zur Auftragsabwicklung
  • ggf. Notizen zu Telefonaten
  • Zahlungsverhalten (Festhalten der Mahnstufen)
  • Dokumentation von Kundenschreiben (postalisch und digital)

 

Diese personenbezogenen Daten erhält ime grundsätzlich vom Auftraggeber im Rahmen der Vertragsanbahnung oder während des laufenden Vertragsverhältnisses. Die personenbezogenen Daten werden von ime damit ausschließlich auf Grundlage des Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO zum Zwecke der Vertragserfüllung genutzt.
Soweit ime vom Auftraggeber personenbezogene Daten von Dritten, wie z.B. Mitarbeitern als Teilnehmern eines Seminars übermittelt werden, wird der Auftraggeber den Mitarbeiter hierüber entsprechend Art 14 Abs. 5 a) DSGVO informieren.
Personenbezogene Daten werden von ime an Dritte weitergeben, soweit dies für die Erfüllung des Auftrages erforderlich ist. Hierzu gehören z.B. externe Trainer. Sofern der Auftraggeber das Online-Angebot des ime nutzt, werden personenbezogene Daten auch an Hostingdienstleister zur Speicherung übergeben. Ein Datentransfer außerhalb des EWR findet hierbei nicht statt.
ime speichert personenbezogene Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist, oder sofern dies aufgrund gesetzlicher Vorgaben vorgesehen wurde. Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine gesetzlich vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend der gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.
Der Auftraggeber hat das Recht, Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten Daten zu verlangen. Auf Verlangen kann die Auskunft auch elektronisch erteilt werden. Er hat das Recht, eine Löschung oder Einschränkung der von ime verarbeiteten personenbezogenen Daten oder eine Übertragung auf Dritte in einem von ime verwendeten gängigen Format zu verlangen. Der Auftraggeber kann verlangen, dass unrichtige Daten berichtigt werden.
Entsprechende Anfragen können an ime oder den Datenschutzbeauftragten gerichtet werden. Nehmen Sie bitte unter dem Stichwort „Datenschutz“ Kontakt (E-Mai-Adresse: datenschutz@ime-seminare.de) auf.
Beschwerde über die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch ime können Sie an die zuständige Aufsichtsbehörde richten.
Die Datenschutzerklärung, die Sie in der aktuellsten Form unter https://www.ime-seminare.de/datenschutz/ abrufen können, gilt ergänzend.