Jörg Frehmann

Jörg Frehmann studierte Kommunikationswissenschaft. Zu Studienzeiten entdeckte er seinen Spaß am Schreiben und daran, Themen zu analysieren und mit eigenen Ideen zu ergänzen. Sein Buch  „Der überzeugende persönliche Auftritt“ (2010, Gabler Verlag) stellt die Essenz seiner Erfahrungen, Ideen und Erkenntnisse als Trainer dar. Seit 2011 gehört er zum Trainerkreis des IME.

 

Im Training versteht er sich als Impulsgeber, Motivator und Provokateur:

„Mir geht es im Training immer um Begegnungen auf Augenhöhe. Ich hole Teilnehmer dort ab, wo sie stehen: an ihrer authentischen Stelle. Dort, wo sie echt, natürlich und ehrlich sind. Deshalb lasse ich auch Ecken, Kanten und Macken bestehen und motiviere Teilnehmer, weiter an ihren Stärken zu feilen. Das macht Menschen glaubwürdig und überzeugend. Ich stelle unbequeme Fragen, provoziere und ecke an. Das öffnet Horizonte und den Blick für andere Perspektiven.“

 

Ihn fasziniert die Unendlichkeit der Kommunikation und ihre Brüchigkeit: Mit über 350.000 Wörtern können wir die Sprache immer wieder neu erfinden. Da wir aber keine Gedanken lesen können, ist alles Gesagte immer störanfällig und kann missverstanden werden.

 

Privat holen ihn seine Kinder aus der Komfortzone heraus und fordern ihn mit ihrer Unvoreingenommenheit und Ehrlichkeit heraus. Er entschleunigt und entspannt sich gern beim Kochen und Musik hören.

 

Hier kommen Sie zu seinen Beiträgen:

 

Peer Steinbrück – das britische Nashorn

Provokation – die rhetorische Akupunktur

Who the f*** is Alice?

Argumentation – mit Struktur zum Ziel

Comments are closed.